• News.

    Aktuelles im Überblick.

  • 23.07.2018

    Solarthermie in Mehrfamilienhäusern

    Die Stadt Freiburg möchte dazu beitragen, dass das Potenzial der Solarwärme im Mehrgeschosswohnungsbau besser erschlossen wird und hat deshalb ein Solarthermie Demonstrationsprojekt initiiert, das vom Badenova Innovationsfonds
    gefördert und vom Bauverein Breisgau in Freiburg umgesetzt wurde. Fachlich begleitet wurde das 2015 realisierte Projekt vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE.

    15.07.208

    Die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG

    Die enersolve GmbH ist seit April 2018 bei der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG mit Sitz in Rothaus, einem Ortsteil von Grafenhausen, aktiv. Als eine der größten Prozesswärmeanlagen in Deutschland unterstützen wir die Staatsbrauerei bei der Umstellung zur Nutzung erneuerbarer Energien.

    09.07.2018

    Förderung von Solarabsorberanlagen und Energieeffizienzmaßnahmen in kommunalen Freibädern

    Nutzen Sie Ihre Chance!

    20.02.2017

    Enersolve in der Endrunde beim VKU Innovation Pitch

    Die ENERSOLVE hat einen neuen Imagefilm – und ist damit gleich erfolgreich in die Endrunde des 1. VKU Innovation Pitch gewählt worden.

    20.02.2017

    Enersolve Imagefilm released

    Zum Video

    01.02.2017

    Solare Prozesswärme mit Solarthermie Abläufe in Industrie und Gewerbe unterstützen

    Lobende Erwähnung bezüglich unserer Zusammenarbeit / im BINE Infodienst von Thomas Weber, Geschäftsführer des Energieversorgers EAM GmbH & Co. KG (Quelle: FIZ Karlsruhe GmbH, BINE Informationsdienst)

    27.01.2017

    Kommunaler Energieversorger erwirbt 20 Prozent an den Kasseler Unternehmen Enersolve und Enertracting

    KASSEL. Die EAM beteiligt sich an den beiden Kasseler Solarthermiespezialisten Enersolve GmbH und Enertracting GmbH und erwirbt an beiden Solarthermie-Spezialisten jeweils 20 Prozent der Geschäftsanteile. Entsprechende Verträge unterzeichneten jetzt Vertreter der EAM sowie von Enersolve und Enertracting. Ziel ist es, neue Geschäftsoptionen für die seit mehreren Jahren erfolgreich bestehende Zusammenarbeit zu eröffnen.

    09.05.2016

    Das Ende der Verbrennertechnik kommt, und wir sind mit dabei.

    Im April 2016 verkauft Tesla binnen 2 Wochen 360.000 Optionen auf ein Auto, das frühestens Ende 2017 auf den Markt kommt. Ganz plötzlich sehen weltbekannte Automobilkonzerne aus wie zahnlose Greise. Auf den Fahrzeugmärkten gab es zuvor 4 Jahrzehnte mehr oder weniger nur rasenden Stillstand mit gelegentlichen Aufhübschungen und anschwel-lendem Firlefanz. Inmitten dieser glitzernden Monotonie entsteht in diesen Monaten ein ziemlicher Aufruhr. Eine Revolution nimmt Fahrt auf. Dabei ist längst nicht ausgemacht, ob das Tesla-Konzept mit großen, schnellen und schweren Fahrzeugen am Ende das Rennen machen wird. Es könnte durchaus sein, dass sehr viel leichtere und einfachere Autos einen Löwenanteil zumindest der urbanen Mobilität übernehmen. Man wird es sehen.

    enersolve GmbH
    Altmüllerstraße 6-8
    D - 34117 Kassel
    Telefon +49 (0)561 766 25 25-0
    Telefax +49 (0)561 766 25 025
    E-Mail info@enersolve.de